Elektrosmog

Bedingt durch die Nutzung elektromagnetischer Strahlung zu Kommunikationszwecken (Mobilfunk, UMTS, DECT, WLAN usw.) ist der Mensch permanent künstlichen Strahlungsreizen ausgesetzt. Deren Strahlungsintensität ist sehr viel höher als die körpereigene natürliche Strahlung. Die natürliche Strahlung wird von der technisch erzeugten Strahlung überlagert. Diese Überlagerungen können sich zunächst durch unklare Befindlichkeitsstörungen, Leistungsschwäche, chronische Müdigkeit und später durch organische Veränderungen und entsprechende Symptome auswirken.

Jede Form von Materie besteht aus Energie und strahlt diese auch ab. Alle Substanzen, also auch Zellen und Körperteile, strahlen Energie ab Sie besitzen somit je nach Energieform eine ganz bestimmte Wellenlänge oder Frequenz. Sie geben elektromagnetische Strahlung ab.

Allerdings hat die Ausbreitung künstlicher elektromagnetischer Wellen aufgrund der technischen Entwicklung in den vergangenen 100 Jahren extrem zugenommen. Sie durchdringen heute nahezu jeden Lebensbereich. Aber auf die Vorzüge moderner Kommunikationsmöglichkeiten kann heute nicht mehr verzichtet werden. Trotzdem sind der vorsorgliche Umgang und die Höhe der Belastung entscheidend für die tägliche Strahlendosis und damit für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Die Europäische Akademie für Umweltmedizin e.V. hat 2016 in der renomierten Fachzeitschrift Reviews on Environmental Health die EUROPAEM EMF Leitlinie veröffentlicht. Sie repräsentiert den aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaften. Diese Leitlinie enthält Konzepte für die Diagnose, zeigt die mögliche Behandlungsschritte von EMF-bedingten gesundheitlichen Beeinträchtigungen auf. Weiterhin wurden Strategien und Vorsorgeempfehlungen berücksichtigt.

Für Sie zur Info
Internationaler Ärzteappell 2012:
Mobilfunk gefährdet Gesundheit. Ärzte fordern überfällige Vorsorgemaßnahmen!

Elektrische Wechselfelder

Elektrische Wechselfelder verursachen im Körper künstliche Wirbelströme, Stromflüsse, Ladungsumkehrungen, Zell- und Nervenreizungen. Dies kann zu Schlafstörungen und anderen Befindlichkeitsstörungen bis zur Therapieresistenz führen. Als elektrische Wechselfelder werden zeitlich langsam veränderliche Felder wie unser 50 Hz Hausstrom oder der Bahnstrom mit 16 2/3 Hz verstanden.

Messung elektrischer Wechselfelder
Messung elektrischer Wechselfelder

Magnetische Wechselfelder

Fließender elektrischer Wechselstrom in Installationen, Leitungen, Geräten, Transformatoren oder Spulen verursacht zu den elektrischen Wechselfeldern ebenso magnetische Wechselfelder. Immer wenn ein Stromverbraucher eingeschaltet ist oder im Standby-Betrieb läuft, entsteht so zusätzlich zum elektrischen Feld ein magnetisches Feld. Magnetische Wechselfelder induzieren im menschlichen Körper Spannungen und Wirbelströme.

Hochfrequenz

Die Bezeichnung Hochfrequenz wird im Allgemeinen für elektromagnetische Wellen des Telekommunikationsverkehrs verwendet. Der für Kommunikationszwecke genutzte Bereich beginnt mit den Langwellen bei 9 kHz und reicht bis 300 GHz. Die hauptsächliche Nutzung für Telekommunikation (Mobilfunk, UMTS, WLAN) erfolgt jedoch im Frequenzbereich bis 6.000 MHz.

Wissenschaftliche Untersuchungen finden zunehmend neue nichtthermische Effekte, die Erkenntnisse über Schädigungen am Mensch und Natur nehmen zu. Und da der Mensch eine lebende Empfangsantenne für die elektromagnetischen Strahlen seiner Umgebung ist, werden mögliche Schäden erforscht. Diese können sein:

Nervenreize Zellkommunikations- und Stoffwechselstörungen genetische Defekte psychische Störungen Schwangerschafts- und Hormonprobleme Hirnstromveränderungen Öffnung der Blut-Hirn-Schranke DNA-Doppelstrangbrüche Krebs.

Zitat einer Mutter:

"Seit Ihrer Beratung bei uns in Ginderich war ich ja überzeugt davon, dass die Strahlung der umliegenden Sendemasten etc. sehr zur Neurodermitis unseres Sohnes beigetragen hat. W-Lan hatte nachweislich Einfluss auf sein Schlafverhalten und die Haut. Wir konnten auf jeden Fall eine Verbesserung erreichen indem wir das W-Lan ausgeschaltet haben. Seit wir vor ein paar Monaten umgezogen sind haben sich die Hautprobleme fast in Luft aufgelöst, was den Eindruck doch sehr bestärkt... An dieser Stelle also auch noch mal ein großes Dankeschön, dass Sie uns auf den Weg gebracht haben!"

Sabine Grewe

Spektrumsanalysator zur Messung elektromagnetischer Wellen
Spektrumsanalysator zur Messung elektromagnetischer Wellen

Elektromagnetische Wellen

Elektromagnetische Wellen entstehen, wenn sich elektrische und magnetische Feldkomponenten im Fernfeld fest und untrennbar vereinen. Mikrowellen werden drahtlos durch die Luft übertragen. Sie entstehen beim Mobilfunk, durch Radio- und Fernsehsender, Behördenfunk (TETRA) oder Amateurfunk, Sicherungs- und Alarmanlagen, schnurlose Telefone, drahtlose Internetkommunikation (WLAN), Babyphone, Mikrowellenherde, Spielzeug und vieles mehr.

Sie möchten ein Grundstück, ein Haus oder Immobilie kaufen oder bauen? Die Strahlungsbelastung messe ich mit moderner Technik und informiere Sie umfassend, damit die Ergebnisse in Ihre Entscheidung mit einfließt. Besser informiert für ein gesundes Wohnen. Auch in Ihrer Wohnung, Ihrem haus können Sie Belastungen aktiv reduzieren oder auch komplett ausschalten. Hier setzt meine Beratung an. Nehmen Sie Kontakt auf.

Zitate von Hauskäufern:

"Das Gutachten ist angekommen. Beeindruckend wie akkurat und umfangreich die Ergebnisse dokumentiert waren. Wir haben uns das natürlich mit großem Interesse durchgelesen und gewannen den Eindruck, dass Ihre Mutmaßungen und Feststellungen, nun auch durch die Analyse bestätigt wurden. Für uns hat das Ergebnis noch einmal motiviert, noch dringlicher nach einem Bauernhaus zu suchen und wir haben es tatsächlich gefunden. Mit diesem Ergebnis sind wir auch sehr zufrieden. Ihre Unterlagen reiche ich an meine Nachbarn weiter. Vielen Dank für den informativen und sympathischen Nachmittag mit Ihnen. Eine tolle und sinnvolle Arbeit, die Sie leisten."

Detlef Jöcker

"Ihr Gutachten zu unserem zukünftigen Grundstück habe ich dankend erhalten. Es hat die Entscheidung zum Kauf deutlich erleichtert. Für die kurzfristige und unkomplizierte Vorgehensweise möchte ich mich noch mal bei Ihnen bedanken. Bei baubiologischen Fragen während unserer Planungs- und Bauphase komme ich gerne auf Sie zu."

Stephan K. aus Düsseldorf

Elektrostatik und elektrische Gleichfelder

Unter Elektrosmog wird die Verunreinigung der Umwelt durch technische Felder verstanden. In der Baubiologie werden diese technischen Felder in einzelne Bereiche unterteilt. Durch elektrische Gleichspannungen an Kunststoffoberflächen und Synthetikfasern, z.B. Teppich, Gardinen, Tapeten, beschichtete Möbel, Lacke, Schaumgummi (usw.) oder an Bildschirmen, z.B. Fernseher, Computer, Datensichtgeräte (usw.) entstehen elektrische Gleichfelder.

Es wird hier auch von elektrostatischen Ladungen oder kurz von Elektrostatik gesprochen. Das Raumklima wird durch Elektrostatik nachhaltig verschlechtert, Staub angezogen und verwirbelt, die Luftionisation gestört. Die Verwendung baubiologisch empfehlenswerter und natürlicher Baustoffe sowie die Vermeidung synthetischer Oberflächen fördert ein gesundes Raumklima.

Messung der Oberflächenstatik
Messung der Oberflächenstatik

Magnetostatik und magnetische Gleichfelder

Künstliche magnetische Gleichfelder entstehen auch durch magnetisierte Metalle wie Stahl. Künstliche Magnetfelder verzerren und überlagern das natürliche Erdmagnetfeld. Sie addieren sich zu den natürlichen Magnetfeldern. Durch eine langzeitige Belastung wird die Dosis überschritten und es kommt zur Bildung von freien Radikalen und in der Folge zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Eine Wiederherstellung des natürlichen Magnetfeldes in Ihrem Wohn- oder Arbeitsumfeld ist das Ziel der baubiologischen Beratung und Messung bzw. der daraus resultierenden Maßnahmen.

Direkt kontaktieren

Mitgliedschaften

Infobox

Für gesunden Schlaf

Hier erfahren Sie mehr zur Schlafplatzuntersuchung.

diagnose:funk informiert

Stellungnahme von diagnose:funk e.V. zur Mobilfunk-Anhörung im Bayerischen Landtag.
08.07.2012. PDF zum Download.